Forschungs-, Lehr- und Praxisambulanz

Arzt steht mit Schreibblock und Stift in der Hand vor einer MRT-Röhre

An der Fakultät für Psychologie ist seit 1. Oktober 2017 eine kombinierte Forschungs-, Lehr- und Praxisambulanz eingerichtet. Die Ambulanz bildet eine Schnittstelle zur Praxis und ist durch ihre Forschungsbasierung, Kooperation mit externen Einrichtungen, ihre Nachhaltigkeit als etablierte Schnittstelle zwischen Forschung und Praxis sowie durch ihre gesellschaftliche Relevanz eine Einrichtung im Sinne der Third Mission.

Ein Fokus der Ambulanz liegt auf Forschung mit Anwendungsbezug in den Forschungsschwerpunkten und Themenfeldern der Fakultät für Psychologie. Dies bezieht sich auf Konzepte der psychologischen Diagnostik, Beratung, Intervention, Schulung, Training und Evaluation. Zudem wird in Zusammenarbeit mit der Ambulanz evidenzbasierte praxisbezogene Lehre auf gradualem und postgradualem Niveau angeboten.

Schließlich fördert die Ambulanz die Translation evidenzbasierter psychologischer Ansätze in die Praxis und trägt damit zur Verbesserung des lokalen/regionalen Versorgungsangebotes in ausgewählten psychologischen Schwerpunktbereichen bei.

Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage der Forschungs-, Lehr- und Praxisambulanz.