Mag. Mag. Dr. Ivo Ponocny
Wintersemester 2017
Wintersemester 2016
Grossmann, W., Ledl, T., Neuwirth, E., Ponocny, I., & Steiner, P. M. (2006). Methodisch-statistische Grundlagen von PISA. in. E. Neuwirth,. I. Ponocny, &. W. Grossman (Hrsg.), PISA 2000 und PISA 2003 Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur (BMBWK).
Neuwirth, E., Ponocny, I., & Grossmann, W. (2006). PISA 2000 und PISA 2003: Vertiefende Analysen und Beiträge zur Methodik. Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur (BMBWK).
Arendasy, M., Sommer, M., & Ponocny, I. (2005). Psychometric approaches help resolve competing cognitive models: When less is more than it seems. Cognition and Instruction, 23(4), 503-521.
Voracek, M., Manning, J. T., & Ponocny, I. (2005). Digit ratio (2D:4D) in homosexual and heterosexual men from Austria. Archives of Sexual Behavior: an interdisciplinary research journal, 34(3), 335-340. DOI: 10.1007/s10508-005-3122-x
Stieger, S., Voracek, M., & Ponocny, I. (2004). Eifersuchtsbezogene Geschlechtsunterschiede: Ergebnisse einer Online-Studie. Beitrag in 6. Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie 2004, Innsbruck, Österreich.
Voracek, M., Hofhansl, H., Ponocny, I., Schützwohl, A., Stieger, S., & Vitouch, O. (2004). Panel: Evolutionspsychologische Eifersuchtsforschung. Beitrag in 6. Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie 2004, Innsbruck, Österreich.
Formann, A., & Ponocny, I. (2002). Latent change classes in dichotomous data. Psychometrika: a journal devoted to the development of psychology as a quantitative rational science, 67(3), 437-457.
Hofhansl, A., Voracek, M., & Ponocny, I. (2002). Konkordanz/Diskordanz eifersuchtsbezogener Geschlechtsunterschiede bei verheirateten und nicht-verheirateten Paaren. Beitrag in 5. Wissenschaftliche Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie, Wien, Österreich.
Lang, M., Hagleitner, J., Losert, A., Ponocny, I., & Voracek, M. (2002). Retrospektive Evaluation der Psychotherapie-Ausbildung: Gesamterhebung unter Österreichs PsychotherapeutInnen. Beitrag in 5. Wissenschaftliche Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie, Wien, Österreich.
Leitner, L., Hofhansl, A., Ponocny, I., & Voracek, M. (2002). Born to be jealous? Geschwisterkonstellation und sexuelle Eifersucht junger Erwachsener.. Postersitzung präsentiert bei 5. Wissenschaftliche Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie, Wien, Österreich.
Losert, A., Lang, M., Hagleitner, J., Ponocny, I., & Voracek, M. (2002). Die methodenspezifische Psychotherapie-Ausbildung in Österreich. Beitrag in 43. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGfP), Berlin, Deutschland.
Stieger, S., Voracek, M., & Ponocny, I. (2002). Most guys aren’t fast as lightning: Eine Analyse von Bearbeitungszeiten auf Dilemma-Items zu imaginierter sexueller vs. emotionaler Partneruntreue. Beitrag in 43. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGfP), Berlin, Deutschland.
Hofhansl, A., Voracek, M., & Ponocny, I. (2001). Konkordanz/Diskordanz eifersuchtsbezogener Geschlechtsunterschiede bei verheirateten und nicht-verheirateten Paaren. Beitrag in 6. Tagung der Fachgruppe Differentielle Psychologie, Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Leipzig, Deutschland.
Leitner, L., Hofhansl, A., Ponocny, I., & Voracek, M. (2001). Born to be jealous? Geschwisterkonstellation und sexuelle Eifersucht junger Erwachsener. Beitrag in 6. Tagung der Fachgruppe Differentielle Psychologie, Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Leipzig, Deutschland.
Gindl, A., Ponocny, I., Voracek, M., & Stieger, S. (2000). Das „Bem Sex-Role Inventory“: probabilistische und klassische Test-Reanalyse sowie aktuelle Repräsentativnormierung. Beitrag in 42. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Jena, Deutschland.
Bachleitner, A., Ponocny, I., & Voracek, M. (2000). Identifikation subkulturell unfairer Items in Wortschatz-Intelligenztests anhand kleiner Stichproben: eine Anwendung verteilungsfreier exakter Rasch-Modelltests. Beitrag in 42. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Jena, Deutschland.

Institut für Psychologische Grundlagenforschung und Forschungsmethoden

Liebiggasse 5
1010 Wien

ivo.ponocny@univie.ac.at