Ing. Mag. Dr. Andreas Pfaffel
Wintersemester 2016
Pfaffel, A., & Spiel, C. (2016). Accuracy of Range Restriction Correction with Multiple Imputation in Small and Moderate Samples: A Simulation Study. Practical Assessment, Research & Evaluation, 21(10), 1-20. [10].
Pfaffel, A., Schober, B., & Spiel, C. (2016). Chancen einer Curriculum-basierten Entwicklung und Evaluation von Auswahlverfahren am Beispiel der Studierendenauswahl für Humanmedizin. Postersitzung präsentiert bei Bildung und Ausbildung: Realität und Vision, Wien, Österreich.
Pfaffel, A., Kollmayer, M., Schober, B., & Spiel, C. (2016). A Missing Data Approach to Correct for Direct and Indirect Range Restrictions with a Dichotomous Criterion: A Simulation Study. PLoS ONE, 11(3). DOI: 10.1371/journal.pone.0152330
Pfaffel, A., Schober, B., & Spiel, C. (2016). A Comparison of Three Approaches to Correct for Direct and Indirect Range Restrictions: A Simulation Study. Practical Assessment, Research & Evaluation, 21(6).
Pfaffel, A., Schober, B., & Spiel, C. (2015). Nutzen von curriculumsbasierter und evaluationsbegleiteter Entwicklung von Auswahlverfahren am Beispiel der Studierendenauswahl für Humanmedizin. in Programmheft der 18. Jahrestagung der Gesellschaft für Evaluation (DeGEval)
Pfaffel, A., Schober, B., & Spiel, C. (2014). Evaluationsstandards: Die schwierige Balance zwischen der notwendigen Allgemeinheit und der erwünschten Konkretheit von Handlungsanweisunge. in Abstractband des 49.Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs)
Pfaffel, A., Schober, B., & Spiel, C. (2014). Zur Evaluation der prognostischen Validität von Auswahlverfahren bei dichotomen Erfolgskriterien: Simulation der Schätzung mittels Markov-Chain-Monte-Carlo-Verfahren (MCMC). in Abstractband des 49.Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs)
Pfaffel, A., Schober, B., & Spiel, C. (2014). Zur Effektivität von Auswahlverfahren: Ein Modell zur Korrektur der Kriteriumsvalidität bei dichotomer Erfolgsbewertung. in Programmheft der 11. Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie (ÖGP)
Pfaffel, A., & Spiel, C. (2013). Predictive Validity in Selection Procedures. Correcting for Rang Restriction with a Dichotomous Criterion.. Postersitzung präsentiert bei uni:docs - Welcome Days for PhD candidates, Wien, Österreich.
Pfaffel, A., Schober, B., & Spiel, C. (2013). Was ist noch möglich: Empfehlungen zur Prüfung der Prognosekraft von Eignungstests im Hochschulbereich in hochselektiven Auswahlverfahren.. Postersitzung präsentiert bei 16. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Evaluation e.V. (DeGEval), München, Deutschland.
Pfaffel, A., Schober, B., & Spiel, C. (2013). Prognosegüte von Auswahlverfahren: Ein Modell zur Korrektur der Kriteriumsvalidität bei dichotomer Erfolgsbewertung. in Tagungsprogramm der 11. Tagung der Fachgruppe Methoden & Evaluation der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs)
Pfaffel, A., Schober, B., & Spiel, C. (2012). Wählen wir wirklich die Besten? Ein Modell zur unverzerrten Schätzung der Vorhersagekraft von Eignungstests im Hochschulbereich. in Tagungsprogramm der 15. Jahrestagung der DeGEval: Evaluation – Evidenz – Effekte
Pfaffel, A., & Spiel, C. (2012). Predictive Validity of a Dichotomous Criterion Under Direct Range Restriction: A Monte Carlo Study. Postersitzung präsentiert bei 3. Posteraustellung der JungwissenschaftlerInnen der Fakultät für Psychologie der Universität Wien, Wien, Österreich.
Spiel, C., Schober, B., Litzenberger, M., & Pfaffel, A. (2010). Evaluation des Eignungstests für das Medizinstudium (EMS) in Österreich. Postersitzung präsentiert bei Festsymposiums 10 Jahre Bildungspsychologie und Evaluation an der Universität Wien, WIen, Österreich.

Institut für Angewandte Psychologie: Arbeit, Bildung, Wirtschaft

Universitätsstraße 7 (NIG)
1010 Wien
Zimmer: B0615

T: +43-1-4277-47365
F: +43-1-4277-847365

andreas.pfaffel@univie.ac.at