Mag. Eva Maria Adlmann
Sommersemester 2017
200018 PS Proseminar Differenzielle Psychologie - Motivation, Emotion und das Selbst: Fähigkeiten, Kompetenzen und differentielle Aspekte im emotional-kognitiven Bereich
200019 PS Proseminar Differenzielle Psychologie - Das HEXACO - Modell: Entstehung, Anwendung und diagnostischer Mehrwert unter spezieller Berücksichtigung des Faktors H (Honesty/Humility)
Wintersemester 2016
200017 PS Proseminar Differenzielle Psychologie - Das HEXACO - Modell: Entstehung, Anwendung und diagnostischer Mehrwert unter spezieller Berücksichtigung des Faktors H (Humility/Demut)
Sommersemester 2016
200017 PS Proseminar Differenzielle Psychologie - Das HEXACO - Modell: Entstehung, Anwendung und diagnostischer Mehrwert unter spezieller Berücksichtigung des Faktors H (Humility/Demut)
Siegel, M., Adlmann, E. M., Gittler, G., & Pietschnig, J. (2016). Prädiktoren adaptiver und maladaptiver Stressverarbeitungsstrategien: Nägelbeißen, Rauchen und die Big Five Persönlichkeitstraits.. Beitrag in 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Leipzig, Deutschland.
Pietschnig, J., & Adlmann, E. M. (2014). Keep your hands busy!: Nail biting and smoking as adaptive mechanisms of stress coping. Beitrag in Second National Conference of Applied Psychological Research in UAE, Vereinigte Arabische Emirate.
Heider, C., Gittler, G., & Adlmann, E. M. (2010). Geschlechtsunterschiede in mentaler Rotation: Sex versus Gender? Unknown Journal.
Heider, C., Gittler, G., & Adlmann, E. M. (2010). Beeinflussen Hormone unsere kognitiven Fähigkeiten? Zum Zusammenhang von Östrogen und Raumvorstellung. Unknown Journal, 46-47.
Heider, C., Adlmann, E. M., & Gittler, G. (2010). Raumvorstellung alltagsnah getestet: Ein Vorteil für Frauen? Unknown Journal, 123-124.
Adlmann, E. M., & Gittler, G. (2010). Raumvorstellung und Präsentationsmodus (2d vs. 3d): Ein populärer Geschlechtsunterschied auf dem Prüfstand. Unknown Journal.
Gittler, G., & Adlmann, E. M. (2010). Geschlechtsunterschiede in der Raumvorstellung: Zum Einfluss der Geschlechtsrollenidentität. Unknown Journal.
Adlmann, E. M. (2009). Wie erholt man sich richtig?: Von verschiedenen "Erholungstypen", der idealen Vorbereitung auf den Urlaub und der Art der Ferien.. Kurier
Adlmann, E. M. (2008). Kluge Köpfe: Wie intelligent müssen Studenten sein?: Ein Intelligenzquotient (IQ) von 130 ist noch keine Garantie für Erfolg im Studium. Laut Experten sind es vor allem sogenannte Soft Skills, die den Unterschied ausmachen: Über Intelligenz an Österreichs Unis.. Die Presse
Adlmann, E. M. (AutorIn). (2008). In der Gruppe üben.
Gittler, G., Arendasy, M., & Adlmann, E. M. (2006). Kann Musikhören das räumliche Vorstellungsvermögen steigern? Zum zeitlichen Verlauf des "Mozart-Effekts". in Unknown host publication title. Pabst Science Publishers.

Institut für Angewandte Psychologie: Gesundheit, Entwicklung und Förderung

Liebiggasse 5
1010 Wien

eva.maria.adlmann@univie.ac.at