Studierendenvertretung Psychologie

Krips-Logo

Krips - deine Studierendenvertretung

Krips ist die Abkürzung für "kritische Psychologiestudierende"- eine Basisgruppe, die bereits 1997 an der Uni Wien von engagierten Studierenden gegründet wurde und deren Ziel es war und ist „(Hochschul-)Politik von unten“ zu betreiben.

Die Krips stellt an der Fakultät für Psychologie die gewählte Studierendenvertretung und ist bei folgenden uni-politischen Aktivitäten involviert:

  • Curricular – Änderungen/Kommissionen
  • Habilitations-Kommissionen
  • Berufungskommissionen
  • Studien- und Fakultätskonferenzen

Für Studierende bietet die Krips:

  • Beratungs- und Journaldienste
  • Veranstaltungen
  • „Ersti-Treffen“
  • Interessensvertretung

Mehr Infos gibt's auf der Krips-Homepage!