Bühler-Exilnachlass erworben

30.11.2017

"Schätze" des Psychologen-Ehepaars Karl und Charlotte Bühler in Wien.

Die Universitätsbibliothek der Universität Wien hat den Exilnachlass und die Exilbibliothek des weltberühmten Psychologenehepaars Karl und Charlotte Bühler erworben. Karl (1879–1963) und Charlotte (1893–1974) Bühler waren in den 1920er und 30er-Jahren an der Universität Wien tätig und wurden in der NS-Zeit aus Österreich vertrieben. Mit Karl Bühlers Berufung erfolgte damals die Gründung des Psychologischen Instituts, aus dem später die Fakultät für Psychologie hervorging.

Der Archivnachlass steht der Forschung zur Verfügung und wird anlässlich der Buchpräsentation "Karl Bühlers Krise der Psychologie" am Donnerstag, 7. Dezember 2017, 17 Uhr, im Archiv der Universität Wien vorgestellt.

Schwarz-weiß-Portraits von Charlotte und Karl Bühler