Neuroimaging Center

Testleiter sitzt vor einem Bildschrim, der Gehirndaten von einer MRT-Untersuchung zeigt

Das Neuroimaging Center (NIC) ist ein rein forschungsorientiertes Zentrum für funktionelle Magnetresonanztomographie (fMRT), welches von der Universität Wien in Kooperation mit mehreren Partneruniversitäten betrieben wird. Ziel des NIC ist es, die Durchführung von innovativen und hochqualitativen Bildgebungsstudien im Bereich der sozialen, kognitiven und klinischen Neurowissenschaften zu ermöglichen.

Kernstück des NIC ist ein Siemens MAGNETOM Skyra 3-Tesla MRT-Scanner, welcher dank eines modernen Gradientensystems sowie einer 32-Kanal-Kopfspule hochauflösende strukturelle und funktionale Scans des menschlichen Gehirns ermöglicht. Zudem verfügt das Zentrum über einen MR-tauglichen 32-Zoll-Bildschirm zur hochauflösenden Präsentation von visuellen Stimuli, ein MR-taugliches In-Ear-Kopfhörersystem zur Präsentation von auditiven Reizen, sowie eine MR-kompatible Antwortbox zur Registrierung von Verhaltensdaten. In Kooperation mit dem EEG-Lab und dem Brain Stimulation Lab der Universität Wien können zudem kombinierte EEG-fMRT- und TMS-fMRT-Studien durchgeführt werden.

Das NIC wurde im Rahmen der Hochschulraumstrukturmittel-Initiative „Interdisciplinary Translational Brain Research Cluster with High Field MR Magnetic Resonance“ gegründet - gewährt vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft.

Kooperationspartner

Medizinische Universität Wien

 ·       Universitätszahnklinik Wien

 ·       Veterinärmedizinische Universität Wien

Technische Ausstattung

Standort

Universitätszahnklinik Wien
Abteilung für Radiologie
Sensengasse 2a
1090 Wien

Kontaktmöglichkeit

Lukas Lengersdorff

Ein Mann steht neben einer MRT-Röhre