Cognition Research Lab

Mann sitzt mit stationärem Eyetracker vor Computer-Bildschirm

Dieses Labor ist auf Untersuchungsmethoden der modernen Kognitions- und Wahrnehmungspsychologie spezialisiert. Neben Verhaltensexperimenten am Computer, mit Messungen der Reaktionszeit und Bewertung von dargebotenen Reizen, werden auch verschiedene psychophysiologische Messungen durchgeführt.

Technische Ausstattung

Eyetracking (Augenbewegungserfassung)

Mittels Eyetracking können die Blickbewegungen von Versuchspersonen, beispielsweise zur Analyse von Wahrnehmungsprozessen, Aufmerksamkeitssteuerung usw. gemessen werden.

Messung von EEG (Elektroenzephalogramm), EMG (Elektromyogramm), EOG (Elektrookulogramm) und EDA (Elektrodermale Aktivität)

Elektrophysiologische Methoden erlauben u.a. die Messung von Gehirnaktivität (EEG) und emotionalen Reaktionen (EDA, facial EMG).

3D-Vermessung von Gesichtern

Hier können dreidimensionale Modelle der Gesichter von Versuchspersonen erstellt und am Computer bearbeitet werden.

Behaviorale Messungen

Diese Labors ermöglichen die computerunterstütze Durchführung von klassischen psychologischen Experimenten.

  • Sieben Verhaltenslabore (ausgestattet für Paralleltestungen von 2-6 Personen)
  • 20 PCs
  • Button Boxes zur Erfassung von Reaktionszeiten im ms-Bereich (Cedrus, RB-740; PST Serial Response Box)
  • Ein VoiceKey (zur Erfassung von Reaktionszeiten über akustische Signale)
  • Ein Farbmessgerät i1Pro, X-Rite

Standort

Fakultät für Psychologie
Liebiggasse 5, Kellergeschoss
Linke Stiege: Kellerräume: TR K1 - TR K5, ein Auswertungsraum. 2. Stock: TR II-1.
Rechte Stiege: Kellerräume: TR K6 - TR K7, EEG-Kellerlabor.

Kontaktmöglichkeit

Andreas Gartus

Vier PC-Plätze mit Trennwänden